All die Tage, Orte, Worte. Herbst 2019

  1. Oktober 2019, Sveti Jakov

Noch bewege ich mich entlang meiner Erinnerungen.
Aber bald darüber hinaus.
‚Worte sind Handlungen‘, sagt Marica Bodrozic, ‚Brücken zum Bleibenden.‘
Ich hänge meine Bilder in den Wind.
Die Grillen sind stumm.
Auf den Bäumen Granatäpfel und sich färbende Oliven.
Der Tag spiegelt sich, wie unzählige zuvor, in der braunen, bauchigen Teekanne.

  1. Oktober 2019, Vsetin

Die Bäume, wenn sie sich entblättern und ihre Linien ziehen.

  1. Oktober 2019

Die Donau beständig wandelbar spiegelnd ostwärts fließend.
So etwas wie Heimat für mich.

  1. November 2019, Hauptbahnhof

Ich mag Bahnhöfe. Das Kommen und Gehen. Das Warten. Das Reisen. Augenblicksheimat für viele. Zumindest früher. Als die Bahnhöfe noch Namen hatten, nach Himmelsrichtungen, Orten, oder Heiligen. „Haupt“ ist ein wenig austauschbar, so wie die Geschäfte und Kaffeehausketten. Ich vermisse den Markuslöwen, die Säulen mit den Fahrplänen, das Restaurant Rosenkavalier, die Trafik, das Blumengeschäft. Das klickende Auge in der Halle, die süd-östlichen Reiseversprechungen. Der Südbahnhof bleibt Sehnsuchtsort und überlagert alle meine Bahnhöfe, vor allem die Namenlosen.

1.Dezember 2019, Nürnberg

Der Fluss. Die Kerze. Der Vogel. Das Grün. Der Zweig. Die Vase. Das Schreiben. Der Espresso. Das Heft. Die Füllfeder. Das Antibiotikum. Die Gedanken. Der Körper. Die Linien. Die Wurzeln. Die Fragen. Die Gespräche. Die Freundschaft. Das Buch. „Eine kleine Vernetzung der alltäglichen Dinge“.

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

  • Text und Raum, Weben und Wirken

    Diese Begriffe sind meine Arbeit, meine Sehnsucht, mein Zuhause, mein Weg, meine Gestaltungsmöglichkeit, meine Begabung, meine Herausforderung.